Anarchie


"Warum mir aber in neuster Welt

 

 

Anarchie gar so gut gefällt?

 

 

Ein jeder lebt nach seinem Sinn,

 

 

das ist nun auch mein Gewinn!

 

 

Ich lass' einem jedem sein Bestreben,

 

 

um auch nach meinem Sinn zu leben."

 

 

- Johann Wolfgang v. Goethe -

 

"Warum ist unsere Fahne schwarz? Schwarz ist der Schatten der Negation; die schwarze Fahne ist die Negation aller Flaggen. Es ist eine Verneinung des Nationalismus, welcher die Menschheit gegen sich selbst ausspielt und die Einheit aller Menschen negiert. Schwarz ist die Stimmung der Wut, der Empörung über all die grauenhaften Verbrechen an der Menschlichkeit im Namen der Treue zu dem einen oder dem anderen Staat. Es ist die Wut und Empörung über die Beleidigung menschlicher Intelligenz durch Scheinheiligkeit, Heuchelei und billige Machenschaften der Regierungen.

Schwarz ist auch die Farbe der Trauer; die schwarze Fahne, welche die Nationen zunichte macht, betrauert die Opfer, die ungezählten millionen Ermordeten ind Kriegen im Inneren wie Äusseren zum Ziele noch größeren Ansehens oder Macht eines Staates. Sie betrauert jene, deren Arbeit ausgebeutet (besteuert) für das Abschlachten und die Unterdrückung anderer Menschen. Sie betrauert nicht nur den Tod der Körper, sondern auch die Lähmung des Geistes in autoritären und hierarchischen Systemen; sie betrauert die Millionen stillgelegten Hirnzellen ohne Chance, jemals die Welt zu erhellen. Es ist eine Farbe untröstlichen Schmerzes.

Aber Schwarz ist auch schön. Es ist eine Farbe der Bestimmung, der Entschlossenheit, der Stärke, eine Farbe, die alle anderen Farben bestimmt und definiert. Schwarz ist die mysteriöse Umrahmung der Keimung, der Fertilität, des Nährbodens für neues Leben, welches sich stets im Dunkeln bildet, erneuert und reproduziert. Die Saat in der Erde, der seltsame Weg von Spermien, die geheimnisvolle Reifung des Embryos in der Gebärmutter, all dies wird umgeben von schützendem Dunkel."

[Quelle: "Reinventing Anarchy, Again" by Howard Ehrlich]

Zum anderen zeigt sich ein weiteres Phänomen in der

Entstehung vielfältigster Organisationen, die den

Menschen helfen, ihre Angelegenheiten selbst in die

Hand zu nehmen (...)  Dieses Phänomen ist zwar

gegenwärtig nur in bescheidenen Ansätzen sichtbar,

wird aber auf Dauer die Staatsmacht untergraben.

 

Ja ich denke, es gibt Grund zu hoffen! 

 

 

--NOAM CHOMSKY--

 

 

 

 

 

 

 

Der persönliche Besitz ist die Bedingung des


gesellschaftlichen Lebens.

 

Fünftausend Jahre Eigentum beweisen: Das Eigentum ist

der Selbstmord der Gesellschaft. Der Besitz ist rechtlich;

das Eigentum ist wiederrechtlich

 

 

--Pierre- Joseph Proudhon--

 


 

 

Das Land denen, die es bearbeiten!

 

 

--Losung der Spanischen Revolution—

 


 

 

Parteien sind zum schlafen da

 

Und zum schrecklichen Erwachen 

 

--Zeitung >883< 1971--

 

 

 

 

 

 

Verteilt die Macht, damit sie keinen mächtig macht!

 

 

--Losung in Paris, Mai 1968--

 


 


 

 

Revolutionäre haben die Pflicht, anderen dabei zu helfen,

ebenfalls Revolutionär zu werden, aber nicht die Pflicht,

Revolution zu machen. Und das ist nur dann möglich,

wenn der Revolutionär oder die Revolutionärin zuerst bei

sich selbst mit der Veränderung anfängt.

 

 

--Murray Bookchin—

 

 

 

 

 

 

Es gibt ein anderes Leben.

 

Wir können aus der Wirtschaftsmaschine aussteigen,

ohne umzukommen.

 

 

--P.M.—

 

 

 

 

 


Herrschaft ist eine geschichtlich relativ späte Erfindung

und typisch mit der Entstehung des Patriarchats

verknüpft.

 

 

--Heide Göttner-Abendroth—  

 

 

 

 



Je mehr Gesetze und Beschränkungen,

 

desto ärmer die Menschen. 

 

Je schärfer die Waffen, desto mehr Streit im Lande. 

 

Je schlauer und gerissener die Menschen, 

 

desto mehr merkwürdige Dinge, die geschehen

 

Je mehr Regeln und Gesetze, desto mehr Diebe und

Räuber.

 

 

--Lao Tse—(6. JH. vor CHR.)

 

 

 

 

 


Dem Volk, das unter einem König ist,

 

fehlt überhaupt vieles und vor allem die Freiheit, 

 

die nicht darin besteht, dass wir einen gerechten Herrn, 

 

sondern dass wir gar keinen Herrn besitzen. 

 

--Cicero--

 

 

 

 

 

Horst Stowasser - Gedenkseite

 

 

 

Jeden Abend werfe ich


Eine Zukunft hinter mich


Die sich niemals mehr erhebt


Denn sie hat im Geiste nur gelebt.


Neue Bilder werden wachsen


Welten drehn um neue Achsen


werden, sterben, lieben, schaffen


die Vergangenheiten klaffen.


Tobend, wirbelnd stürzt die Zeit


In die Gruft das Leben schreit.

 

 

 

 

 

Horst Stowasser @ Interpenetration Festival '08

 

 

(Teil 1) - Utopie Menschenwürde?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Horst Stowasser @ Interpenetration Festival '08

 

 

(Teil 2) - Utopie Menschenwürde?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Horst Stowasser @ Interpenetration Festival '08

 

 

(Teil 3) - Utopie Menschenwürde?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Horst Stowasser @ Interpenetration Festival '08

 

 

(Teil 4) - Utopie Menschenwürde?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Horst Stowasser - Anarchie! Kapitel 1 "Einiges zur

 

 

Verwirrung"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Horst Stowasser - "Anarchie!" , Kapitel 2, "Der

 

 

Begriff Anarchie"

 

 

 

 

 

 

 

 

Horst Stowasser - Anarchie!:

 

Idee - Geschichte - Perspektiven



Horst Stowasser - Anarchie!: Idee - Geschichte - Perspektiven
Publisher: Edition Nautilus | 2007-02-01 | ISBN: 3894015373 | File type: PDF | 510 pages | 5.31 mb


Bunt, bizarr und widersprüchlich, verführerisch für die einen, Inbegriff des Bösen für die anderen, zieht sich die Idee der Anarchie durch die Geschichte der Menschheit. Ist sie ein weltfremder Traum oder ein noch zu realisierender Entwurf? Das Buch berichtet von Versuchen, diese Vision zu verwirklichen. Eine informative und kurzweilig geschriebene Einführung in Ideenwelt und Geschichte des Anarchismus, die neue Impulse gibt.
Horst Stowasser, Jahrgang 1951, lebt als freier Autor in Südwestdeutschland. Abitur in Argentinien und Deutschland, Studium der Landwirtschaft und Romanistik, Weltreisen. 1971 Gründung des anarchistischen Dokumentationszentrums »Das AnArchiv«. Herausgeber diverser Zeitschriften und Magazine, Autor zahlreicher Bücher, Aufsätze und Studien zu sozialen und politischen Themen.


Download Link:

http://depositfiles.com/files/d7xz49v7x

http://www.filesonic.com/file/22804709/a20-3894015373-.zip

 

 

Weitere Links zum Thema Anarchismus findet ihr hier ;-)

http://thefightersoffreedom.beepworld.de/links.htm

Datenschutzerklärung
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!